Arbeitskreis
 von

 Katholiken

Logo

Ich bin der Weg,

die Wahrheit und

das Leben -

für Kirche und Welt

.

Beiträge:

Kompakt:

Jesus Christus ist der Wegweiser

„Ich finde die Entwicklung auf dem Synodalen Weg ernüchternd:

Eine Kirche,
in der die Eucharistie nur Nebensache sein soll,
in der Heiligkeitsstreben keinen Platz hat und
Lebensformen der Welt nicht mehr hinterfragt werden,
ist für mich eine Institution unter vielen in der Welt.

Kirche soll Menschen fordern und fördern,
das Gewissen schärfen und ihnen helfen,
Christus als Person kennen und lieben zu lernen,
ihn mutig zu bekennen.

Wir sollten uns mutig dem zuwenden,
der den Weg längst weiß,
weil er selbst der Weg, die Wahrheit und das Leben ist:
Jesus.

Ich suche Wegweiser und Leitplanken für meinen Lebensweg,
keinen Quoten.

Dorothea Schmidt, Maria 1.0
aus: Die Tagespost, 10. Sept. 2020

 

 

Der deutsche Synodale Irrweg (4)

Mit und nach der MHG-Studie wurden die sexuellen Übergriffe von katholischen Geistlichen zu einem „Missbrauchsskandal“ erklärt.

Weiterlesen

Kompaktartikel von Bernhard Mihm

In dem DOM-Magazin des Erzbistums Paderborn ist ein Artikel des Laientheologen Prof. Dr. Klaus von Stosch (Universität Paderborn) unter dem Titel „Fortschritt durch Migration" zu finden.

Weiterlesen

1. Folge Pseudochristen auf dem Synodalen Weg?

Wir fragen uns oft, wie es innerhalb der kirchlichen Strukturen zu solch offensichtlichen Irrwegen wie dem Synodalen Weg kommen konnte.

Weiterlesen

Nachtrag zum 8. Mai - Geschichtspolitische Indoktrination mit „deutscher Schuld“

Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes absolvierten die Spitzen des deutschen Staates ein stilles Gedenken für die Kriegsopfer in der Neuen Wache im Zentrum der Bundeshauptstadt.

Weiterlesen

Die Kirche des Aggiornamento

Wir aber suchen die Kirche des Evangeliums, mit dem Tabernakel in der Mitte des Altares, dem ewigen Licht der Gegenwart Gottes!

Weiterlesen

Der deutsche synodale Irrweg (3)

Vertuschungsbischöfe schieben Schuld an sexuellen Übergriffen auf böse Strukturen
Die im Jahre 2012 von der Deutschen Bischofskonferenz geförderte Studie von vier Forensikern unter der Leitung von Prof. Norbert Leygraf konzentrierte sich bei der Auswertung psychiatrischer Gutachten auf die individuelle Risikobeurteilung von sexuell übergriffigen katholischen Geistlichen.

Weiterlesen

Abu-Dhabi - 14.05.2020 Drei Weltreligionen - ein Gebetstag

... höret die Signale !

Weiterlesen

Gedanken zum 8. Mai, niedergeschrieben im Jahr 2020

Die gesundheitsrechtlichen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie haben unser Land vor einem völlig contraproduktiven "Hochamt" der political correctness verschont. Dennoch genügte die Rede des Bundespräsidenten, um schattenhaft in Erscheinung treten zu lassen, was uns bevorgestanden hätte: eine einseitig akzentuierte Feier des "Tages der Befreiung".

Weiterlesen

Der Synodale Irrweg (2) - Die defizitäre MHG-Studie führt auf den Synodalen Irrweg. Eine Revisionsdebatte ist unumgänglich.

Für die Themenwahl der Arbeitskreise des Synodalen Wegs sind nach Aussage der DBK-Bischöfe die Ergebnisse der MHG-Missbrauchsstudie maßgeblich gewesen:

Weiterlesen

Die gegenwärtige Coronakrise als Strafe Gottes? Die Sünde der Abschaffung der Sünde

Wenn es keine Sünde (mehr) gibt, dann gibt es auch keine Schuld, wenn es keine Schuld (mehr) gibt, dann gibt es auch keine Buße, keine Strafe.

Weiterlesen